Die Philosophie der KulturFabrik Langewiesen

"Nimm dir Zeit für Kultur!" In der heutigen Zeit hat Kultur einen schweren Stand. Wichtige Gelder werden gekürzt, künstlerische Aktionsflächen eingeschränkt oder sogar komplett entzogen. Diese ´Kulturreduktion´ vermittelt das Bild, dass Kultur keine wertvolle und entscheidende Bedeutung mehr für die Gesellschaft hat. Das Resultat, dieser anscheinend verminderten Wichtigkeit, ist ein sinkendes Interesse der Bevölkerung an kulturellen Aktivitäten.

Der Kernzweck der Helmut Arenz Kulturstiftung, welche in Langewiesen eine KulturFabrik aufbaut, ist die Förderung von kulturellen Projekten jeglicher Art. Geschäftsführer der Stiftung, die 2007 in Düsseldorf gegründet wurde, ist Helmut Arenz. Darüber hinaus unterstützt ein Kuratorium von derzeit 11 Mitgliedern die Entwicklungen der KulturFabrik.

Das Angebotsportfolio der Langewiesener KulturFabrik wird der breiten Palette der Künste gerecht (z.B. Musik, Tanz, Schauspiel, Vernissagen, Mode, Lesungen/Vorträge, Malerei, Fotografie, Shows und Special-Events) und dies auf einem erstklassigen und ausgewählten Niveau - getreu dem Motto "Extravaganz trifft Verständlichkeit". Hier wird eine Plattform für außergewöhnliche, aber auch für namhafte Künstler aus aller Welt, aber auch neue unbekannte Rohdiamanten aus der Region entstehen. In der KulturFabrik wird Kunstschaffenden die Möglichkeit geboten, ihre Kunst zu präsentieren und andere daran teilhaben zu lassen. Darüber hinaus liegen integrative Projekte mit Kindern und Jugendlichen besonders im Fokus der Stiftung. Hierbei werden speziell Kinder und Jugendliche an kulturelle Aktivitäten herangeführt und zugleich Spaß an und Leidenschaft für Kunst und Kultur geweckt.  Neben der repräsentativen Darbietung sollen auch zahlreiche Workshops, Kurse, Wettbewerbe und Schulungen Interessierte in die Kunsthallen der Fabrik locken. Um junge, talentierte Künstler zu unterstützen, bietet die Helmut Arenz Kulturstiftung außerdem die Möglichkeit einer Förderung in Form von Stipendien.